Primecare | Pflegeagentur Memmingen

 

Impressum

Primecare | Die Pflegeagentur

Donaustraße 38
Hüetlin & Roeck Mühle
87700 Memmingen
Deutschland

Telefon  08331 - 99493 - 0 
Telefax  08331 - 99493 99

www.primecare.de


Inhaberin

Nicole Stehr


Urheber- und Kennzeichnungsrecht

Copyright © 2020 Primecare . Alle Rechte vorbehalten
Die Urheberrechte der verwendeten Bilder liegen bei Primecare

Firmeninhalt

Vermittlung von polnischen Pflegekräften
für die 24 Stunden Pflege und Betreuung zu Hause

WEBSITE

www.vonderalm.de


Register und Umsatzsteuer-ID-Nummer

Amtsgericht Memmingen . DE224664034

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN | AGB

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen – kurz AGB – sind Bestandteil aller Verträge und Vereinbarungen, die zwischen der Pflegevermittlung Primecare nachfolgend: Primecare und den Nutzern ihrer Services zustande kommen. Sofern zwischen dem Nutzer und Primecare eine laufende Geschäftsbeziehung besteht, haben diese allgemeinen Geschäftsbedingungen bereits dann Gültigkeit, wenn auf ihre Einbeziehung bei Abschluss von zukünftigen Einzelverträgen lediglich gesondert verwiesen wird. Der Nutzer akzeptiert die AGB, wenn er mit Primecare einen Vermittlungsvertrag abschließt oder die Leistung sowie Beratungsleistung von Primecare in telefonischer oder schriftlicher Form anfordert. Bei telefonischen Service- und Beratungsleistungen verweist Primecare gesondert auf die AGB und auf mögliche Kosten. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen der Sicherheit der interaktiven Kommunikation der Nutzer des Services. Sie definieren die Bedingungen, unter denen die Benutzung der Primecare und deren Angebote und Services erfolgt. Für alle Nutzer der Primecare und deren Services gelten ausschließlich diese AGB, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt. Wenn Sie mit der Geltung unserer AGB nicht einverstanden sind, kann eine Registrierung als Mitglied und eine Nutzung der Services inklusive der Vermittlung von Pflege- und Betreuungskräften nicht erfolgen. Der Nutzer akzeptiert diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen indem er beim Online-Service die Erklärung wörtlich oder sinngemäß indem sie den Vermittlungsvertrag mit den dort erwähnten AGB unterzeichnen. Damit werden diese AGB Vertragsbestandteil.

1. Begriffserklärung

Rund-um-die-Uhr-Betreuung und 24h Pflege sind Begriffe die oftmals fehlinterpretiert werden. Wir möchten aufklären, dass die eingesetzten Kräfte zwar 24 Stunden anwesend sein, jedoch nicht 24 Stunden arbeiten oder im Einsatz sein können. Die übliche Tätigkeitszeit überschreitet die allgemeine 8 Stunden-Regelung nicht.

2. Vermittlungsgegenstand

Vertragsgegenstand ist die Vermittlung eines Dienstleistungsvertrages eines im Ausland ansässigen Unternehmens zum Einsatz einer Betreuungsperson in einem Familien- oder Seniorenhaushalt. 

Primecare vermittelt keine Verträge, die Pflegedienstleistungen im Sinne einer medizinischen Versorgung zum Gegenstand haben. Die Leistungserbringung, die Entsendung, sowie Abrechnung erfolgt direkt über das im Ausland ansässige Unternehmen. 

3. Schriftform

Änderungen der Primecare und damit im Zusammenhang stehende Vereinbarungen und Änderungen sind nur in Schriftform verbindlich. Die Schriftform per E-Mail hat Gültigkeit, sofern Primecare die Notwendigkeit der Schriftform per Post gesondert kommuniziert.

4. Vermittlungshonorar

Das vereinbarte Vermittlungshonorar wird nach Abschluss des Dienstleistungsvertrages in Form einer Jahrespauschale in Rechnung gestellt.

5. Kosten

Allgemeine Beratungen vor Vertragsabschluss sind für angehende Vertragspartner und Interessenten kostenfrei. Der grobe Missbrauch der frei zu haltenden Notfallnummer ist für Vertragspartner und Interessenten kostenpflichtig. 

6. Ansprechpartner

Primecare ist alleiniger Ansprechpartner für ausschließlich eine Kontaktperson die vom Vertragspartner festzulegen ist.  

7. Kontaktzeiten

Primecare ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr telefonisch, per E-Mail oder Fax erreichbar. 

8. Notfälle

In absoluten Notfällen, können Vertragspartner Primecare unter der allgemein gültigen Telefonnummer 08331-994930 auch nach den Geschäftszeiten anrufen. Hier werden Vertragspartner aufgefordert die 1 zu wählen, um auf das Notfalltelefon zu gelangen, damit dieser eine Sprachnachricht hinterlassen kann. Primecare kümmert sich sofort um das Anliegen und ruft den Vertragspartner mit einer Lösung zurück. 

NOTFÄLLE SIND:

A) Der sofortige Ausfall der Pflegekraft aus krankheits- oder sonstigen Gründen. Hier wird Primecare auch am Wochenende bereits nach einer Ersatzkraft suchen.

B) Eine Reiseverspätung von über 6 Stunden eines Minibusses ins eigene Zuhause oder 

C)  Eine Reiseverspätung vom Reisebus Sindbad von über 1,5 Stunden. Direktanreisen mit dem Minibus sind aufgrund der langen Anreisezeit von 6-48 Stunden schwer planbar und unterliegen starken Reiseschwankungen (Stau, Grenzkontrollen etc).

KEINE NOTFÄLLE SIND:

A) Vorrübergehende Krankheit mit der Möglichkeit die Beschäftigung am Folgetag weiterzuführen. 

B) Verdacht des Alkohol- oder Medikamentenmissbrauchs oder ein vorliegender Missbrauch ist kein Notfall. Bei einem möglichen Verdacht oder dem vorliegenden Missbrauch, wird von Primecare empfohlen, dass der Hausbewohner – als einzig Berechtigter – den Rettungsdienst unter 112 verständigt, damit der Pflegekraft sofort geholfen wird. Primecare kann/darf aus juristisch Gründen keinen Fremdeinfluss im häuslichen Einflussbereich ausüben. Auf Wunsch des Kunden hin wird in diesem Fall zu Geschäftszeiten sofort kostenlos eine Ersatzkraft gesucht und entsandt.

C) Verdacht des Diebstahls ist kein Notfall. Bei einem möglichen Verdacht wird empfohlen, dass der Hausbewohner – als einzig Berechtigter – die Polizei unter 110 verständigt, um das Gepäck der Pflegekraft in Augenschein nehmen zu können. Primecare kann/darf aus juristisch Gründen keinen Fremdeinfluss im häuslichen Bereich ausüben.

9. Einsatztermine

Die im Vertrag angegebenen Einsatztermine sind bindend. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, Primecare unverzüglich in Kenntnis zu setzen, wenn Umstände eintreten oder erkennbar werden, aus denen sich ergibt, dass der vereinbarte Einsatztermin nicht eingehalten werden kann. Auch Primecare hat den Kunden unverzüglich in Kenntnis zu setzen, wenn es eine Einsatztermin- oder Pflegeplanänderung gibt.

10. Preise

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes geregelt wurde, gelten die genannten und kommunizierten Preise in allen Medien wie z.B. Infomappe und den Angeboten. Eine eigenmächtige Kürzung ist nicht möglich. Die genannten Preise können nach sozialökonomischen Aspekten variieren.

11. Vermittlungspauschale

Die vereinbarte Vermittlung eines Dienstleistungsvertrages mit einem im Ausland ansässigen Dienstleister versteht sich brutto, inklusive MwSt. Die Pauschale ist bei Vertragsweiterführung über 12 Monate hinaus jährlich erneut im Voraus fällig und ist bei einer vorzeitigen Kündigung, aufgrund des hohen Arbeitsvolumens vor Beginn der Dienstleistung, nicht reduzierbar. 

12. Zusatzleistungen

Arbeitsaufwändige Fragen nach der Vertragsunterzeichnung wie Übersetzungen, Fragen zum Pflegealltag die dem Kunden selbst zur Regelung obliegen, Missbrauch der Notfallnummer und Kommunikation über: Sprachprüfungen, Preisminderungen, Reiseabweichungen und Mängelanzeigen werden auf Stundenbasis zusätzlich in Rechnung gestellt.

13. Stundensatz

Der Stundensatz für Zusatzleistungen liegt bei 180 EUR und wird viertelstündlich in Rechnung gestellt. Anfragen außerhalb der Geschäftszeiten mit Missbrauch der Notfallnummer werden mit 100% Zuschlag berechnet. 

14. Vertraulichkeit

Der Auftraggeber verpflichtet sich, Adressen, die er von der Primecare zur Kontaktaufnahme erhalten hat, nicht weiterzugeben und oder in der Folge für weitere eigene Zwecke zu verwenden. Kommt infolge unbefugter Weitergabe der Angebote ein Arbeitsvertrag mit dem offerierten Pflegepersonal oder Schwarzarbeit zustande, so ist der Auftraggeber bereits vor Unterzeichnung des Vermittlungsvertrages zu Schadenersatz verpflichtet. Bei derartigem Abwerben, Selbst- oder Fremdbeschäftigung einer vorgestellten Betreuungskraft wird von Primecare eine zzgl. Strafe in Höhe von 6.000 EUR erhoben. Überdies ist eine Jahresprovision wie bei einer ordentlichen Vermittlung an Primecare zu entrichten.

15. Datenschutz 

Primecare ist berechtigt, kundenspezifisch erhobene Daten schriftlich und im Rahmen der zur  Vermittlung notwendigen Tätigkeiten zu verwenden. Weitere Verwendungs­arten oder gar Weitergabe an Dritte außerhalb der eigentlichen Tätigkeit sind ohne vorherige ausdrückliche Genehmigung des Kunden nicht gestattet.

16. DATENspeicherung

Ihre Daten werden im Rahmen des Serviceprozesses bis zu Ihrem Widerruf von Primecare gespeichert. Nach Ablauf von drei Jahren ab Stilllegung der Serviceleistung erfolgt spätestens die Löschung Ihrer Daten. Sollten Sie die Einwilligung zur Datenvereinbarung widerrufen oder der Datenverarbeitung widersprechen, ist es durchaus möglich, dass wir den geschlossenen Vertrag nicht wie besprochen erfüllen können. Der Widerruf der Einwilligung hat keinerlei Auswirkung auf die bis zu diesem Zeitpunkt erfolgte Datenverarbeitung. 

17. Haftung

Der Dienstleistungsvertrag der im Ausland ansässigen Firma ist im Falle eines Abschlusses ein komplett eigenständiger Vertrag. Aufgrund dessen ist die gesamte Haftung der Vermittlung, insbesondere verursachte Schäden der Betreuungs- oder Pflegekraft während der Vertragsausübung, zeitliche Verzögerungen oder Ausfall­zahlungen durch die im Ausland ansässige Firma seitens Primecare ausgeschlossen. Die Haftung hierzu erfolgt ausschließlich per gesondert vereinbartem Dienstleistungsvertrag mit der im Ausland ansässigen Firma. Eine Haftung aufgrund zeitlicher Zusagen der Vermittlung ist lediglich im Falle der vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Nichterfüllung durch Primecare gegeben. 

18. Kündigung

Der Vertrag hat eine unbestimmte Laufzeit und endet mit Beendigung des Betreuungsvertrages, ohne dass es einer Kündigung bedürfte. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Seiten unberührt. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Rahmenbedingungen der Dienstleistungsfreiheit einzuhalten und versichert die Angaben des Primecare­Fragebogens, zur Ermittlung des Betreuungsrahmens, wahrheitsgemäß auszufüllen. Unwahrheitsgemäße Angaben im Primecare Fragebogen können ggf. zur Kündigung mit Übernahme der Reisekosten, Preis- oder Arbeitsanpassung führen.

19. Widerruf

Sie können Ihren Auftrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nicht vor dem Erhalt des Ermittlungs-Fragebogens und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Primecare
Nicole Stehr
Hüetlin & Roeck Mühle
Donaustr. 38
87700 Memmingen

Folgen des Widerrufs: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben oder zu erstatten. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen nicht zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Widerruf bei vorzeitigem Einsatzwunsch: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ende der Widerrufsbelehrung.

20. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort ist der Sitz des Vermittlers. Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein sollten, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Ungültige Bestimmungen sind durch Ersatzbestimmungen, die dem urprünglichen Zweck entsprechen, zu ersetzen. Bei schriftlichen Verträgen gelten die Bestimmungen des abgeschlossenen Vertrages. Nebenabreden bedürfen zur Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.